image description
 
ambiente_sites_images_radio
Dreifach geprüft

Radioaktivitätsprüfung

Kontaminierte Materialen können viel Schaden anrichten. Gelangen auch nur geringste Teile über das Recyclingsystem in den Wertstoffkreislauf zurück, können Schäden in Millionenhöhe entstehen (Anlagenschäden, Produktionsausfälle, Mitarbeitergefährdung und vieles mehr).

Mit dem Schutz vor radioaktiver Strahlung nehmen wir es deshalb wesentlich genauer als in der Branche üblich. Wir verfügen firmenintern über zwei speziell geschulte Strahlenschutzbeauftrage und kontrollieren das Material an drei Stellen:

Wareneingang:

Erste Radioaktivitätsprüfung durch den Wiegemeister noch vor der elektronischen Verwiegung.

Produktion:

Zweite Radioaktivitätsprüfung durch den Scherenführer über Detektoren am Austrageband.

Warenausgang:

Dritte Radioaktivitätsprüfung durch den Baggerfahrer über Greiferdetektoren bei Verladung.

Das bringt Sicherheit – für uns und unsere Kunden. Belastetes Material wird zuverlässig aus dem Kreislauf genommen und entsorgt: es geht per Sondertransport in Spezialanlagen für radioaktiv belastete Abfallstoffe.

Die Radioaktivitätskontrolle ist Teil des Kaatsch-Prozesses, mit dem wir unseren Kunden qualitativ hochwertige und saubere Sekundärrohstoffe garantieren.